Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Kleine Gesten und grosse Überraschungen

5 Kommentare

Nach einer langen Fahrt sind wir gestern gut in der Provence angekommen. Dieses Mal testen wir ein Hotel gerade neben der grossen Maria Magdalena Basilika in Saint-Maximin-la Saint-Baume, denn wir wollen ein Projekt für 2018 vorbereiten. Ich bitte  die Geistige Welt immer bei neuen Projekten mir Zeichen zu senden, ob ich auch wirklich auf dem richtigen Weg bin. Nachdem wir das Zimmer inspiziert haben, entscheiden wir uns auch die Hotelküche zu testen. Das Restaurant ist chic und es hat einige andere Gäste um uns. Ich schaue rüber zum 2. Tisch neben uns und bin magisch von einer rothaarigen Amerikanerin fasziniert. Also eigentlich weiss ich gar nicht genau wieso mein Blick immer rüber wandert, bis mir alle Schuppen von den Augen fallen. Ich schlucke 2 mal leer und schaue sicherheitshalber noch im Internet nach, ob es sich tatsächlich um die bekannte Autorin der Bücher ‚Das Magdalena Evangelium‘ und ‚Vater unser‘ handelt. Aber es ist sie wirklich: Es ist Kathleen McGowan!!!! Nun bin ich aber aufgeregt und mein Herz pocht bis zum Hals. Ihre Bücher haben mich versöhnt mit der Jesusgeschichte, mir meine erste Begegnung mit Maria Magdalena bestätigt und mich so sehr inspiriert. Wegen ihrer Bücher bin ich das Erstemal nach Chartres zur Kathedrale gefahren und diese Reise hat so viel in Bewegung gebracht. So nehme ich also meinen ganzen Mut zusammen und spreche sie an und danke ihr für ihre Bücher. Sie ist mega nett, warmherzig  und wir unterhalten uns richtig gut. Wir sind uns einig: hier an diesem speziellen Ort ist man Maria Magdalena wirklich sehr nahe, sozusagen in ihrem Schoss. Und genau hier treffe ich diese wundervolle Frau der ich soviel zu verdanken habe! Das ist mein Zeichen aus der geistigen Welt, dass ich genau auf dem richtgen Weg bin. Danke, danke, danke!!! Zum Schluss unserer Begegnung kriegen Bernhard und ich noch eine lange Umarmung von Kathleen. Wau, ich bin so berührt! 

Heute fahren wir nach Saintes-Maries-de-la-Mer und besuchen dort die Kirche der 2 Marien Jäkoboa und Salome und natürlich Sara-la-Kâli (schwarze Sarah). Bevor ich die Kirche betrete, finde ich genau den richtigen Laden, um einer Freundin einen Maria Magdalena Anhänger in Silber zu kaufen und promt ist die Verkäuferin von Nayeli so angetan, dass ihr Hund 😉 uns ein Sara-Anhängerchen schenkt. Ich bin ganz baff – das Glück winkt wirklich in jeder Ecke. Da ich die Kirche bereits kenne, gehe ich zielstrebig zu den Kerzen, um ein Kerze für einen lieben Freund anzuzünden. Er hat diese Woche noch Prüfungen und sie soll ihm Glück bringen. Dann gehe ich in den ruhigen Teil der Kirche, um zu meditieren und promt nehme ich die Stimme von Sara-la-Kâli wahr:

Kleine Gesten bringen das grosse Glück und öffnen das Herz! 

Wie meinst du das? Frage ich sie. Und sie antwortet mir:

Weisst du, die kleinen Gesten haben oft die grösste Wirkung! Sie berühren das Herzen des Empfängers und irgendwann mal bekommt jeder das zurück was er bereit war zu geben. Du hast es ja gestern erlebt oder? Bist du nicht auch immer wieder bereit jemanden mit einer lieben Geste zu beglücken. Genau dann bist du bereit für grosse Herzensüberraschungen. Das sind die kleinen Geschenke aus der geistigen Welt, um danke zu sagen. Jedem ist es erlaubt sich auch mal auf die Schulter zu klopfen und jetzt bist du dran! So ist es Sara-la-Kâli

Ich bin überzeugt, dass wenn wir Geben, und uns auch Gegeben wird. Dieses Gesetz gilt für jedermann/frau. Also gib und dir werden Herzensüberraschungen von der Geistigen Welt gesendet. Probiere es aus! Du wirst sehen es funktioniert!!!

Von Herzen eure Barbara 

Advertisements

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

5 Kommentare zu “Kleine Gesten und grosse Überraschungen

  1. Liebe Barbara
    Ich danke dir von Herzen für die Botschaft von Sara-l-Kâli und die tollen Fotos.
    Wünsche euch noch eine erfolgreiche, inspirierende und erholsame Reise.
    Drücke euch ganz fest
    Schönen Abend
    Liebe Grüsse Sandra💕😘

  2. Hey Barbara, so schön ❤❤❤

    ________________________________
    Von: Maria Magdalena
    Gesendet: Dienstag, 19. September 2017 23:35
    An: n.flueckiger@hotmail.com
    Betreff: [New post] Kleine Gesten und grosse Überraschungen

    SingulART – Barbara Witschi posted: „Nach einer langen Fahrt sind wir gestern gut in der Provence angekommen. Dieses Mal testen wir ein Hotel gerade neben der grossen Maria Magdalena Basilika in Saint-Maximin-la Saint-Baume, denn wir wollen ein Projekt für 2018 vorbereiten. Ich bitte d“

  3. Danke das Du uns teilhaben läßt an Deiner Begegnung mit Kathleen Mcgowan. Mir geht es genauso wie Dir, ihre Bücher haben bei mir sehr vieles bewegt, bis hin zu dem, was ich heute mache. Wir waren übrigens einige Tage nach Euch in der Provence und haben Maria Magdalena besucht. So eine wundervolle, starke Energie! Anschließend sind wir über die Schweiz wieder gen Norden gefahren und haben in Val Müstair Zwischenstopp gemacht. Kennst du das Tal und das Kloster mit dem Gnadenbild der Maria? Für mich hat es die gleiche Energie wie in der Provence, was ich damit meine: es war für mich Maria Magdalena, nicht die Mutter Maria. Ihre Energie strahlt in das ganze Tal aus. Liebe Grüße Anita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s